Direkt zum Inhalt springen

Kinderdorf Pestalozzi sucht Schulklassen für Radiosendung

• Unterricht

Seit 20 Jahren gibt die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi mit «powerup_radio» Kindern eine Stimme. Junge Radiomacherinnen und -macher produzieren im Radiobus ihre eigene Sendung zu den Themen Kinderrechte, Ausgrenzung und Zivilcourage. Die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi verlost für den Herbst kostenlose Radioprojekttage.

Die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi bietet Schweizer Schulklassen die Möglichkeit, sich bis am 11. August für einen kostenlosen Radioprojekttag zu bewerben. Die Schulkinder können während eines Tages in die Welt einer Radioreporterin eintauchen. Sie schreiben und produzieren selbstständig Beiträge, die sie anschliessend im Radio moderieren.
 
2019 steht im Zeichen der Kinderrechte
Die Weltgemeinschaft feiert in diesem Jahr den 30. Geburtstag der UN-Kinderrechtskonvention. Diesen Geburtstag nehmen die Pädagoginnen und Pädagogen der Radioprojekte zum Anlass, die Kinderrechte noch mehr zu vertiefen. «Die Kinder lernen ihre Rechte kennen und reden anschliessend in ihrem Radiobeitrag darüber», erzählt Mariel Diez, Radiopädagogin und ergänzt: «So erfahren auch Kinder, die nicht am Projekt teilnehmen, etwas über ihre Rechte.»
 
Jetzt bewerben
Interessierte Schulklassen können sich bis 11. August 2019 auf pestalozzi.ch/radiowettbewerb anmelden. Die Teilnahme am Projekt ist kostenlos und gilt für alle Primar- und Oberstufenklassen in der Schweiz, die noch an keinem Radioprojekt teilgenommen haben. 

Kontakt: Mariel Diez | Pädagogin Radioprojekte | m.diez@pestalozzi.ch 
 

Aufrufe total: 4

Kommentieren

Der Name ist im Kommentar sichtbar.

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

abbrechen