Direkt zum Inhalt springen

Verordnungen zuhanden Kantonsschule angepasst

• Departement

Der Regierungsrat hat die Verordnung über die Maturitätsabteilung an den thurgauischen Kantonsschulen angepasst. Für alle Kantonsschulen wird neu eine gemeinsame Rahmenstundentafel definiert. Neu wird das Fach «Informatik» als obligatorisches Fach geführt. Ausserdem wird das Angebot der Schwerpunktfächer um die Fächer «Bildnerisches Gestalten» und «Russisch» erweitert. Die einzelnen Schulen sind indes nicht verpflichtet, alle Schwerpunkt- und Ergänzungsfächer anzubieten. Die neuen Bestimmungen werden am 1. August 2020 in Kraft treten und gelten für die ab diesem Zeitpunkt ins erste Semester eintretenden Schülerinnen und Schüler.

Aufrufe total: 2

Kommentare

Kommentieren