Direkt zum Inhalt springen

Hochschulratspräsident verzichtet auf Wiederwahl im 2020

• PHTG Rektorat

Der Regierungsrat nimmt Kenntnis davon, dass Hans Munz, Präsident des Hochschulrats der Pädagogischen Hochschule Thurgau (PHTG), bestätigt hat, im kommenden Jahr auf eine Wiederwahl zu verzichten. Der Regierungsrat wird nun die notwendigen Schritte für die Bestimmung der Nachfolge von Hans Munz einleiten.

Bereits in elf Monaten beginnt per 1. Juni 2020 die neue Legislatur 2020-2024. Verschiedene Gremien von selbständigen Anstalten, Gerichten und Kommissionen sind dabei durch Wahlen zu bestätigen oder infolge von Rücktritten neu zu besetzen. Kürzlich befasste sich der Hochschulrat der PHTG mit seiner Zusammensetzung im Hinblick auf die Legislaturperiode 2020 – 2024. Ziel war es, dem Regierungsrat frühzeitig allfällige Rücktritte aus dem Gremium bekanntzugeben. In einem Schreiben teilte der Hochschulrat dem Regierungsrat mit, dass Hochschulratspräsident Hans Munz für eine weitere Legislatur nicht mehr zur Verfügung steht, zumal er am Ende der laufenden Amtsdauer im 65. Altersjahr stehen wird. Der Regierungsrat hat vom Schreiben des Hochschulrates betreffend Verzicht auf Wiederwahl des Präsidenten Kenntnis genommen, dankt Hans Munz für seine geleisteten Dienste und wird zu einem späteren Zeitpunkt auf sein Wirken zurückkommen. Gemäss Tertiärbildungsgesetz ernennt der Regierungsrat den Hochschulrat und bestimmt den Vorsitz. 
 

Aufrufe total: 6

Kommentare

Kommentieren